Archiv Februar 2009

Unhaltbarer Schuldenmoloch

von am 17. Februar 2009

Vor dem Hintergrund der gewaltigen US-Konjunkturprogramme und den unfassbaren Liquiditätsprogrammen, Nothilfen und Kreditgarantien für das amerikanische Bankensystem wird allen Lesern ein Blick auf den "2008 Financial Report of the United States Government"des US-Finanzministerium empfohlen. Dieser offizielle Bericht bestätigt einmal mehr die im Blog bereits mehrfach vertretene These eines zukünftigen US-Staatsbankrotts. Reloaded: "Mit Vollgas in den Staatsbankrott", "10 Billionen Dollar Staatsverschuldung", "Triple A – mit einem Rucksack voll Schulden?", besonders lesenswert vom 06.09.2007 "Tag der Abrechnung naht" oder vom 12.02.2007 "XXL-Staatsschulden".

[mehr…]

Weitere Nebelkerzen?

von am 5. Februar 2009

"Wir sind sicher, die Deutsche Bank wird aus dieser Krise gestärkt hervorgehen." CEO Dr. Josef Ackermann ...Die Deutsche Bank präsentierte heute auf ihrer Jahrespressekonferenz einige Daten zur Bilanz 2008. Der endgültige Geschäftsbericht 2008 wird erst am 24.03.2009 veröffentlicht! Die Erträge (Umsätze) der Deutschen Bank brachen im Jahr 2008 um gewaltige -56% ein, auf noch 13,490 Mrd. Euro, nach 30,745 Mrd. Euro in 2007! Der Verlust vor Steuern betrug gewaltige -5,741 Mrd. Euro, der Verlust nach Steuern belief sich auf -3,896 Mrd. Euro.

[mehr…]

Spanien “boomt”

von am 4. Februar 2009

Im Januar 2009 explodiert die offizielle Arbeitslosigkeit in Spanien um die höchste monatliche Rate seit über einem Jahrzehnt, fast 200'000 neue Arbeitslose in nur einem Monat, ein Plus von 6,4% zum Vormonat und von unglaublichen +47% zum Januar 2007. Insgesamt sind jetzt 3,3 Millionen Spanier arbeitslos, dies entspricht einer Arbeitslosenrate von 13,9%, der höchsten in der Europäischen Union! Die Geschwindigkeit mit der Jobs in Spanien verschwinden ist atemberaubend, noch schneller als in den ebenfalls gebeutelten USA!

[mehr…]