Deutschland: VPI Januar 2016

von am 28. Januar 2016 in Allgemein

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete heute die vorläufigen Daten zu den Verbraucherpreisen für den Monat Januar 2016. Der Verbraucherpreisindex (VPI) stiegen im Januar 2016 um +0,5% zum Vorjahresmonat. Relative Preistreiber waren noch Dienstleistungen mit +1,2% zum Vorjahresmonat und die Wohnungsmieten (Nettokaltmieten) mit +1,1% zum Vorjahresmonat. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen um +0,9% zum Vorjahresmonat, die Preise für Waren sanken um -0,3%. Die Preise für Energie (Strom, Gas, feste und flüssige Brennstoffe (darunter Kraftstoffe), Zentralheizung, Fernwärme)) sanken um -5,8% zum Vorjahresmonat.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article