EZB unter Druck

von am 17. Januar 2016 in Allgemein

Die EZB pumpt und pumpt Zentralbankgeld ins Bankensystem, wenig davon wird realwirtschaftlich wirksam, nun schiebt es auch immer weniger die Vermögenswerte an, die Aktienmärkte lassen Luft ab, trotz des vielen billigen Geldes. Damit wird die hilflose Geldpolitik immer noch offensichtlicher, sie verkommt zum Selbstzweck, erfüllt aber kaum abrechenbare geldpolitische Zwecke, die Zielinflation wird verfehlt, die Kreditvergabe der Banken bleibt zu schwach, trotz allen Geldpumpens lassen die weltwirtschaftlichen Wachstumskräfte immer weiter nach, Rezession und Deflation stehen bereit.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article