Finnland: neuer Rekord beim positiven Target2 Saldo

von am 3. April 2012 in Allgemein

Gestern berichtete die finnische Zentralbank (Suomen Pankki) den Target2 Saldo für den Monat März 2012. Und diese Daten haben es in sich, denn sie zeigen den Target2 Saldo nach der LTRO2-Injektion, die auf eine beschleunigte Kapitalflucht in die DNLF-Länder (Deutschland, Niederlande, Luxemburg und Finnland) deutet. Der finnische Target2 Saldo explodierte um 27,686 Mrd. Euro auf +73,144 Mrd. Euro und damit auf ein neues Allzeithoch.

Der Target2 Saldo der finnischen Zentralbank auf Monatsbasis in Mrd. Euro seit Januar 2001 im Chart und die Explosion der Forderungen im März auf ein neues Allzeithoch. Im März 2012 stieg die Target2 Forderung um 27,686 Mrd. Euro auf +73,144 Mrd. Euro.

Diese Daten weisen schon mal die potentielle Richtung für die Target2 Forderung der Buba im März 2012!

Reloaded: Target2 – zeigt die Zahlungsbilanzkrise in der Eurozone

Alle verfügbaren aktuellen Target2 Salden mit Chart unter: Querschuesse.de/Target2-Salden

Quelle: Suomenpankki.fi/monatliche Daten zur finnischen Zentralbankbilanz

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Print article

10 KommentareKommentieren

  • M.E. - 3. April 2012

    Für ein Land mit einer Bevölkerung von 5,4 Millionen Menschen ist der Target-Saldo enorm.
    Seit 10 Monaten springen die Salden der EU-Länder ständig in neue Sphären. Ein Beleg, wie sehr sich die Volkswirtschaften auseinanderentwickeln, von einem schon ohnehin sehr unterschiedlichem Ausgangsniveau aus. Und ein Hinweis darauf, wie die Bürger der Südstaaten die Zukunft ihrer Länder einschätzen, wenn sie diese riesigen Kapitalbeträge in Sicherheit zu bringen versuchen.
    Die Entwicklung ist längst schon nicht mehr politisch zu beeinflussen – jedenfalls nicht im heutigen Sinne von Politik, die sich ohnmächtig treiben lässt..

  • MagnaBavaria - 3. April 2012

    Anderes Thema, nachdem der BDI gestern ein kurzes Päuschen eingelegt hat, schaltet er heute in den Rückwärtsgang: http://www.dryships.com/pages/report.asp

    • Appaloosa - 3. April 2012

      Naja minus 3 Pünktchen bei knapp 300 Pkt über dem Tiefststand…

  • Michael S. - 3. April 2012

    Ja mit so einem starken Anstieg haben wohl die wenigsten gerechnet. Die Kurzläufer der Finnenbonds werden heute abverkauft.

    http://pigbonds.info/

  • Appaloosa - 3. April 2012

    Da würde ich erstmal abwarten… Geht es jetzt dauerhaft nach oben, oder ist es nur eine hohe Volatilität (morgen zb. wieder -80% oder so). Solche Schwankeungen hatte auch die CH…
    Die Czech Rep. sieht ähnlich aus… Aber warum?

    • Bernd Rickert - 3. April 2012

      Es geht ja auch um den mittelfristigen Trend in Verbindung mit der Entwicklung der target2-Salden in den Mittelmeeranrainern. Abwarten ist das falsche Rezept.

      Im Übrigen ist die Schweiz kein Mitglied der Eurozone und verfügt auch nicht über einen target2-Saldo. Tschechien ist ebenfalls nicht an target-2 angeschlossen.

      Meine Frage: Wie kommt denn so eine Fehlinfo in die Kommentare?

      • Appaloosa - 3. April 2012

        Das war eine Antwort auf Michael S. letzten Satz. Es ging also um die Bonds und nicht um target2.

        • Michael S. - 3. April 2012

          Natürlich gibt es an den Bondmärkten immer Schwankungen.
          Innerhalb des Euroraums gibt es aber kein Währungsrisiko. Deswegen ist es meistens so dass die “soliden” Länder DNF ähnliche Schwankungen am Tag aufweisen. Das Finnland heute so aus dem Rahmen fällt, finde ich auffälig! Man beachte
          http://www.bloomberg.com/quote/GFIN5YR:IND
          Der (überraschend?!) starke Targetanstieg ist da schon eine gute Begründung warum das HEUTE so war. Vielleicht haben Sie ja auch eine bessere?

          Gruß Michael S.

    • dank - 3. April 2012

      Vielleicht wurde Tschechien deswegen abgestraft, weil heute nach einem Besuch unserer aller Bundesmutti grünes Licht aus Tschechien kam, dass die Tschechen den Fiskalpakt (nach Nein zusammen mit UK zur Unterschrift darunter) einhalten wollen.
      http://www.handelsblatt.com/politics-prag-will-eu-fiskalpakt-auch-ohne-unterschrift-erfuellen/6472206.html
      Anzunehmen ist eher, das es positiv wäre, aber wie das nun auszulegen ist, sollte jeder selbst wissen, wenn die Bonds zeitgleich nach Norden ziehen…