Italien: FTSE MIB mit -4,89 Prozent zum Vortag

von am 26. Februar 2013 in Allgemein

Ein kurzer Blick auf den FTSE MIB, dem Leitaktienindex in Italien, der die 40 führenden italienischen Aktiengesellschaften an der Mailänder Börse abbildet. Im Zuge der Wahl zum Abgeordnetenhaus und zum Senat und der Unsicherheit, die dass Wahlergebnis auf die “Finanzmärkte” ausstrahlt, ging es heute beim FTSE MIB kräftig abwärts, um -4,89% bzw. um -799,79 Indexpunkte zum Vortag, auf 15552 Indexpunkte. Ein Blick auf den Langfristchart verrät, Anleger haben seit 2007 Tränen in den Augen, angesichts der miesen Performance. Der FTSE MIB ist ein Investmentgrab, wie wohl leider auch die italienische Volkswirtschaft als Ganzes:

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article