Italien: PKW-Neuzulassungen im Februar mit -18,9% zum Vorjahresmonat

von am 8. März 2012 in Allgemein

Hier noch die etwas verspätet nachgereichten Daten, wie das italienische Ministerium für Infrastruktur und Transport (MIT) berichtete, sanken im Februar 2012 die PKW-Neuzulassungen um -18,94% zum Vorjahresmonat (-16,65% im Januar), auf noch 130’661 PKWs. Die Daten für Februar 2012 sind die schwächsten aus einem Februar seit Beginn der Datenreihe im Jahr 1990! Die schwachen PKW-Neuzulassungen in Italien fügen sich nahtlos ein, in das Bild eines sich weiter eintrübenden privaten Konsums, spiegelbildlich der Entwicklung in den anderen Ländern der Südperipherie der Eurozone.

Die Entwicklung der PKW-Neuzulassungen jeweils Februar seit 1990 bis 2012 im Chart. Im Februar 2012 brachen die PKW-Neuzulassungen um -18,94% zum Vorjahresmonat ein auf 130’661 neu zugelassene PKWs. Zum Hoch im Februar 2000 mit 241’305 PKWs betrug der Einbruch -45,85%.

Die Entwicklung der PKW-Neuzulassungen seit Januar 1990 bis Februar 2012 im Chart. Im Februar 2012 sanken die Neuzulassungen um -18,94% zum Vorjahresmonat auf noch 130’661 PKWs. Der Januar ist traditionell in Italien ein recht starker Monat bei den Neuzulassungen. Der langfristige monatliche Durchschnitt von Januar 1990 bis Dezember 2007 lag bei 183’175 PKWs. Im Februar 2012 lag man um -28,67% unter dem langfristigen Mittel, vor Ausbruch der Wirtschafts-, Finanz- und Schuldenkrise.

In Italien kommen auch deutsche Hersteller kräftig unter die Räder, so sanken die Neuzulassungen von Audi in Italien um -35,54%, bei BMW um -14,05%, bei Mercedes um -13,93%, bei Opel um -39,99%, während Volkswagen noch mit moderaten -0,08% “glänzen” konnte, jeweils zum Vorjahresmonat. Nur Porsche konnte sich dem Abwärtstrend komplett entziehen und wuchs mit +1,27% bei den PKW-Neuzulassungen zum Vorjahresmonat. Der italienische Autohersteller Alfa Romeo brach bei den PKW-Neuzulassungen um -35,54% ein und Fiat um -21,79%, jeweils zum Vorjahresmonat.

Ob PKW-Neuzulassungen, Einzelhandelsumsätze oder Industrieproduktion, auch Italien folgt dem verhängnisvollen Weg von Griechenland, Portugal und Spanien, sinkende Masseneinkommen und Konsum und sinkenden Investitionen und Wertschöpfung vollziehen sich Hand in Hand.

Reloaded: Italien: negativer Target2 Saldo auf Rekord, Italien: nominale Einzelhandelsumsätze im Dezember 2011, Italien: klarer Fall von Rezession, Italiens Industrieproduktion: zweitschwächster Dezember seit Beginn der Datenreihe 1990

Quelle Daten: Mit.gov.it/Pressmitteilung: DATI STATISTICI DELLE IMMATRICOLAZIONI DI AUTOVETTURE DEL MESE DI FEBBRAIO 2012

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Wenn ihr die zeitnahe, kritische Aufbereitung von Wirtschaftsdaten und die aufwendige visuelle Darstellung der Daten bei Querschuesse per PayPal mit einem beliebigen Betrag unterstützen möchtet bitte den Button anklicken:

Print article

7 KommentareKommentieren

  • Roland - 8. März 2012

    Die Türkei sollte man auch im Auge behalten.

    Das chronische Leistungsbilanz-Defizit ist auf Dauer nicht zu finanzieren.
    Zur Finanzierung floss sehr viel “hot money” ins Land.

    Hier könnte es zu Überraschungen kommen.

  • leslie - 8. März 2012

    Wohl eine direkte Folge des Benzinpreises in Italien,
    der bei 2 Euronen je Liter liegt.

    Mfg

  • Knut34 - 8. März 2012

    Dann werde ich mal in Italien nach günstigen gebrauchten Quattroporte Ausschau halten!

    • Michael - 8. März 2012

      Ja, der braucht aber 20 l Superplus auf 100 km (wirklich!), den Schäuble begeistert jeder willige Steuerzahler, den nur etwas Spaß haben will. ;-)

  • Michael - 8. März 2012

    Porsche im Ferrari- und Maseratiland bravissimo. VW im Fiatland. Nicht übel. Wenn man die Zeitreihe ansieht, scheint das doch recht undramatisch. Die Italiener (aber auch Franzosen) haben wohl bei der Motorenentwicklung nicht ganz Schritt mit den zum Spritsparen verdonnerten Deutschen gehalten. Vom Design, der Ausstattung und den Preisen her sind die Südländer ja oft um einiges attraktiver, als z.B. die qualitativ hochwertigen VW. Offenbar hat besonders VW von der Krise der Japaner profitiert.

  • Toni - 9. März 2012

    Sieh an, sieh an, bei uns nicht anders:

    Freitag, 9. März 2012 KFZ-Deutschland: Händler melden im Februar 48.569 Fahrzeuge an
    Im Februar wurden 224.318 PKW zugelassen.

    Die Autohäuer haben auch im Februar deutlich an der Zulassungsschraube manipuliert. Laut Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) meldeten die Händler ( Vermieter und Kfz-Industrie) im Februar 48.569 Fahrzeuge an ( Industrie 20.780 Zulassungen – Vermieter 19.971). Das Geschäft mit Privatkunden schwächelte mit lediglich 83.779 Fahrzeugen. Der relevante Flottenmarkt – ohne Händler- und Herstellerzulassungen, Rentals und Fahrzeuge mit besonderer Nutzung wie z.B. Wohnmobile, Krankenfahrzeuge oder Leichenwagen – wuchs im Berichtsmonat um 3,4 Prozent auf 51.219 Zulassungen.

    Quelle: http://econo-matrix.blogspot.com/2012/03/kfz-deutschland-handler-melden-im.html

    Gruß
    Toni