Rendite griechischer 2-jähriger Staatsanleihen bei über 33%

von am 15. Juli 2011 in Allgemein

Die Rendite griechischer 2-jähriger Staatsanleihen liegt aktuell über der 33 Prozent-Marke und damit auf einem neuen Allzeithoch, dies zeigt weiterhin, dass eine Refinanzierung an den Kapitalmärkten für griechische Staatsschulden unmöglicher ist, als je zu vor und de facto blinkt mit dieser Rendite auch der Zahlungsausfall.

Die Entwicklung der Rendite 2-jähriger griechischer Staatsanleihen seit Januar 2002 im Dailychart. Stand der Rendite am 15.07.2011 bei 33,064%.

Die Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps oder CDS) auf griechische Staatsschulden im Chart von Bloomberg seit 2007. Die Versicherungsprämien für Protection Buyer von CDS auf griechische Staatsschulden mit 5-jähriger Laufzeit, schossen auf ein neues Rekordhoch, mit unglaublichen 2,428.758 Basispunkten, dies entsprach einer Versicherungsprämie von 2,428758 Millionen Euro pro Jahr, um ein Volumen von 10 Millionen Euro zu versichern. Diese enorm hohe Prämie preist mit einer hohen Wahrscheinlichkeit bereits den Zahlungsausfall ein.

Es wird Zeit dem gescheiterten Experiment einer gemeinsamen Währung, zu mindestens schon mal mit Griechenland, ein Ende zu setzen und den Griechen mit einer kräftigen Abwertung der dann eigenen Währung, einen der Bausteine für eine wettbewerbsfähigere Wirtschaft in die Hand zu geben bzw. noch weiteren Schaden zu verhindern.

Reloaded: Griechenland-Artikel

Die Entwicklung des Goldpreises in Dollar seit Januar 1970 im Dailychart. Im Tageshoch notierte Gold bei 1591,20 Dollar je Feinunze.

Die Entwicklung des Goldpreises in Euro seit Januar 1990 im Dailychart. Im Tageshoch notierte Gold bei 1127,40 Euro je Feinunze.

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Print article