Spanien: -56,631 Mrd. Euro privater Kapitalabfluss

von am 31. August 2012 in Allgemein

Laut den heutigen Daten der Banco de España (spanische Zentralbank) zur monatlichen Zahlungsbilanz Spaniens (Leistungsbilanz+Kapitalbilanz) kam es auch im Juni 2012 im Financial Account (Kapitalverkehrsbilanz) zu einem privaten Kapitalabfluss, diesmal von -56,631 Mrd. Euro. Kumuliert wurden in den ersten sechs Monaten 2012 von internationalen Investoren und von Spaniern satte -221,604 Mrd. Euro ins “sichere” Ausland verbracht. Bemerkenswert, in den ersten sechs Monaten 21012 war der Kapitalabfluss mit -221,604 Mrd. Euro bereits fast dreimal so hoch, wie im bisher miesesten Gesamtjahr 2011 mit einem privaten Kapitalabfluss von -75,307 Mrd. Euro. Damit erlebt Spanien weiterhin eine Kapitalflucht von historischem Ausmaß und Spanien wird zum wahren Griechenland der Eurozone, denn an Spanien wird die Eurozone scheitern.

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article