Spanien: Nettoauslandsschulden bei 976,440 Mrd. Euro

von am 27. März 2013 in Allgemein

Wie die spanische Zentralbank Banco de Espana heute mitteilte, stiegen die Nettoauslandschulden aller Sektoren der Volkswirtschaft (NIIP) in Q4 2012 auf -976,440 Mrd. Euro, nach -959,378 Mrd. Euro im Vorquartal und nach -971,013 Mrd. Euro im Vorjahresquartal. Gleichzeitig sank 2012 das nominale BIP um -1,14% zum Vorjahr auf 1051,204 Mrd. Euro und damit stieg die Nettoauslandsverschuldung im Verhältnis zum nominalen BIP auf -92,9% des nominalen BIPs! Auch Spanien dokumentiert mit diesen hohen Nettoauslandsschulden eine de facto insolvente Volkswirtschaft. Volkswirtschaften mit Nettoauslandsschulden von nahe -100% des BIPs oder gar darüber sind im Prinzip hoffnungslos verloren. Erst recht in einem Umfeld von Rezession, sinkender Wertschöpfung und schrumpfender Leistungsfähigkeit, denn so wird es garantiert nicht gelingen die Nettoauslandsschulden tragfähig zu halten, gar abzubauen.

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article