Spanien: registrierte Arbeitslosigkeit Dezember 2016

von am 4. Januar 2017 in Allgemein

SpanienDas spanische Arbeitsministerium berichtete heute für den Monat Dezember 2016 die Zahl der registrierten Arbeitslosen in den Arbeitsämtern Spaniens. Zum Vormonat sank die saisonbereinigte Zahl der Arbeitslosen (auf aktiver Arbeitssuche) um -49’243. Bei den unbereinigten Daten sank die Zahl der Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahresmonat, um -390’534, auf 3,702974 Millionen. Die Mainstreammedien jubeln, aber der Rückgang der registrierten Arbeitslosen ist nur die eine Seite, immer noch liegt die Zahl sozialversicherten Beschäftigten im Dezember 2016 um -1,643945 Millionen unter dem Hoch aus Juli 2007.


s1309Die Entwicklung der offiziell registrierten Arbeitslosen (unbereinigte Originaldaten) in Spanien seit Januar 1945 im Chart. Im Dezember 2016 sank die unbereinigte Zahl der registrierten Arbeitslosen um -86’849 zum Vormonat. Zum Vorjahresmonat sank die unbereinigte Arbeitslosenzahl um -390’534, auf 3,702974 Millionen. 

Diese Daten spiegeln nur die registrierten Arbeitslosen und damit die aktiv nach Arbeit Suchenden bei den spanischen Arbeitsämtern wider. Langzeitarbeitslose, die keine staatlichen Leistungen mehr bekommen und sich deshalb nicht mehr regelmäßig beim Arbeitsamt melden, fallen aus der Statistik. Weiterhin dürfte auch Auswanderung den Arbeitsmarkt entlastet haben und einen Teil des Rückganges der registrierten Arbeitslosen erklären.

s1310Die Entwicklung der saisonbereinigten registrierten Arbeitslosen in Spanien seit Januar 1955 im Chart. Im Dezember 2016 sank die saisonbereinigte Zahl der registrierten Arbeitslosen um -49’243 zum Vormonat, auf 3,724307 Millionen Arbeitslose. 

s1311Die Entwicklung der sozialversicherten Beschäftigten (Originaldaten) seit Januar 2001 dem Beginn der Datenreihe im Chart. Im Dezember 2016 stieg die Zahl der sozialversicherten Beschäftigten um +68’531 zum Vormonat und stieg um +540’655 zum Vorjahresmonat, auf 17,849054 Millionen. Zum Hoch im Juli 2007 waren es 19,493211 Millionen sozialversicherte Beschäftigte. Es geht zwar aufwärts bei den monatlich erhobenen sozialversicherten Jobs, aber immer noch liegt das Niveau um -1,646945 Millionen unter dem Hoch aus Juli 2007.

Klar wird die Situation auch beim Blick auf den Economically Active Population Survey (EAPS) des Statistikamtes INE. Die Daten des EAPS, in Spanien nur quartalsweise erhoben, sind breiter gefasst und entsprechen in etwa der Haushaltsbefragung (Household Data) beim US-Arbeitsmarktbericht bzw. dem Labour-Force-Konzept der International Labour Organization (ILO). Hier lag zuletzt in Q3 2016 die Zahl der Beschäftigten sogar noch um -2,225900 Millionen unter dem Hoch aus Q3 2007:

s1312Die Entwicklung der Zahl der Beschäftigten je Quartal von Q3 1976 bis Q3 2016 im Chart. In Q3 2016 lag die Zahl der Beschäftigten bei 18,527500 Millionen. Am Hoch in Q3 2007 waren es noch 20,753400 Millionen, immer noch ein Einbruch von -2,225900 Millionen.

Aber zurück zu den monatlichen Daten der registrierten Arbeitslosen, denn hier zeigt sich auch die miese Qualität der neuen Jobs. Was bei den sozialversicherten Jobs noch relativ gut aussieht, zeigt sich bei der Art der abgeschlossenen Verträge anders, denn von 1,699018 Millionen neuen Arbeitsverträgen im Dezember 2016 waren nur 122’294 Verträge unbefristet, der “Rest” 1,576724 Millionen befristet. Selbst von den 122’294 unbefristeten Verträgen handelte es sich nur bei 71’739 Verträgen um unbefristete Vollzeitstellen (nur 4,2% aller Verträge) !!

Neue Arbeitsverträge, davon die unbefristeten und die befristeten Arbeitsverträge im Dezember 2016:

s1313

Neue unbefristete Vollzeitstellen im Dezember 2016:

s1314Die Qualität der Masse der neuen Stellen bleibt mies und das relativiert die Fortschritte am spanischen Arbeitsmarkt erheblich. Nur 71’739 unbefristete Vollzeit-Arbeitsverträge, von 1,699018 Millionen neuen Arbeitsverträgen, ein Armutszeugnis und ein maximaler Kontrast zu den Jubelberichten in den deutschen Mainstreammedien, wie hier bei SPON.

Noch eine weitere Sicht, die aus der VGR und aller geleisteten Arbeitsstunden der spanischen Erwerbstätigen:

s1335Die Entwicklung der saisonbereinigten Gesamtanzahl aller geleisteten Arbeitsstunden der Erwerbstätigen laut VGR, auf Quartalsbasis. Es geht zwar aufwärts, auf 8,112577 Mrd. Arbeitsstunden in Q3 2016, aber man bewegt sich noch um -11,9% unter dem Hoch aus Q2 2008 mit 9,212267 Mrd. geleisteten Arbeitsstunden.

Kann dies plausibel zum offiziellen BIP-Ausweis sein, welches nominal in Q3 2016 nur noch um -0,3% unter dem Hoch aus Q2 2008 lag?:

s1336Die Entwicklung des nominalen BIPs (blau) und der Gesamtzahl aller geleisteten Arbeitsstunden der Erwerbstätigen (rot), jeweils saissonbereinigt und auf Quartalsbasis von Q1 1995 bis Q3 2016 im Chart. Zum Hoch aus Q2 2008 lag das nominale BIP nur noch um -0,3% tiefer in Q3 2016, aber bei der Gesamtzahl aller geleisteten Arbeitsstunden um -11,9%!

Aber letzlich sind selbst die VGR-Daten zu den geleisteten Arbeitsstunden konsistent zur Entwicklung am Arbeitsmarkt, dies verdeutlicht insbesondere der Blick auf die lange Reihe, bei den geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen:

s1337Die Entwicklung der geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen und Jahr von 1977 bis 2015 und für 2016* auf Basis der ersten drei Quartale geschätzt. Es gibt am äußeren Rand keinen Anstieg bei den geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen, das mehr an geleisteten Arbeitsstunden aller Erwerbstätigen insgesamt reflektiert nur die vielen unbefristeten, prekären Teilzeitjobs, so das die geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen nicht einmal zucken. In 2016 werden es wahrscheinlich 1693 Stunden sein, nach 1691 Stunden 2015. Das Hoch wurde 1977, mit dem Beginn der Datenreihe markiert, mit 2036 geleisteten Arbeitsstunden.

xyy

Quelle Daten: Prensa.empleo.gob.es/PDF: DEMANDANTES DE EMPLEO, PARO, CONTRATOSY PRESTACIONES POR DESEMPLEO DICIEMBRE 2016

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Print article

2 KommentareKommentieren

  • Jeha - 6. Januar 2017

    Moin Steffen,

    gibt es für Spanien eine Statistik über die insgesamt geleisteten Arbeitsstunden?

    Gruss Jens

    • Querschuss - 6. Januar 2017

      Hallo Jeha,
      habe ich am Ende des Artikels eingefügt. Mit einem entsprechenden Aufwand lässt sich verblüffend vieles aufzeigen, vieles was sonst ausgespart wird, dabei zeigen den wahren Zustand immer auch die offiziellen Daten.

      Gruß Steffen