„Finanztransaktionssteuer ade“ oder „Die Euro-Ritter von der traurigen Gestalt“

Beim heutigen Treffen der Finanzminister in Brüssel stand erstmals die Finanztransaktionssteuer auf der Tagesordnung.

Mehr Substanzielles gibt es zu dem Thema nicht zu sagen. Denn die Minister konnten sich nicht einigen und legten den entsprechenden Vorschlag der Europäischen Kommission auf Eis. (1) Jetzt sollen bis Juni Kompromisse ausgelotet und nach Alternativen gesucht werden. Das geht dann wohl eher als Versuch zur „Gesichtswahrung“ durch.

Einloggen um mehr zu lesen: