Die Schlacht um die Bank of Japan: Volles Risiko in Japan nach Regierungswechsel

Presseberichte über unmittelbar bevorstehende Richtungsentscheidungen bei der Bank of Japan haben die Börsenindices in Tokio heute in die Höhe katapultiert und den Erwartungsdruck massiv erhöht. Demnach soll sich die Bank of Japan bereits mit der Regierung auf die Erhöhung des Inflationszieles von einem auf zwei Prozent geeinigt haben und erwägen, sich auf ihrer zweitägigen Sitzung in der kommenden Woche darauf festzulegen, so lange Anleihen aufzukaufen, bis das neue Inflationsziel erreicht ist. Darüber hinaus stehe zur Entscheidung, künftig keine Zinsen mehr auf die Reserveeinlagen von Banken zu zahlen und ob die japanische Notenbank ebenso wie die Fed die Förderung von Beschäftigung in ihren Zielkatalog aufnimmt. (1)

Einloggen um mehr zu lesen:

31 Antworten zu “Die Schlacht um die Bank of Japan: Volles Risiko in Japan nach Regierungswechsel”

Kommentare sind geschlossen.