Ein Land in Lethargie: Athen sollte Brüssel mit einem Alternativkonzept entgegentreten

Heute Nacht wird das griechische Parlament über den Haushalt für 2013 abstimmen, der auf den gerade beschlossen neuen Sparmaßnahmen gründet. Das neue Sparkonzept hat die Regierungskoalition ohne jeden Zweifel an den Rand des Bruchs geführt und könnte sich für die PASOK letztlich als Sargnagel erweisen.

Das von der Euro-Gruppe und der Troika in allen europäischen Schuldenstaaten forcierte Austeritätskonzept der zuerst an Griechenland erprobten Machart ist jedoch gescheitert. Die Zahl derjenigen, die dies angesichts der seit dessen Anwendung in europäischen Schuldenstaaten produzierten erdrückenden, negativen Fakten eingesehen hat, wächst. Doch so lange es weiter verfolgt und, als Reaktion auf die dadurch in Gang gesetzte Abwärtsspirale, sukzessive weiter verschärft wird, treiben die betroffenen Länder der Selbstauflösung des Politischen Systems (1) entgegen und die sozialen und gesellschaftlichen Spannungen auf eine explosive Spitze.

Einloggen um mehr zu lesen:

40 Antworten zu “Ein Land in Lethargie: Athen sollte Brüssel mit einem Alternativkonzept entgegentreten”

Kommentare sind geschlossen.