Einlagefazilität bei 524,044 Mrd. Euro

Die kurzfristige Einlagefazilität (Übernachtanlage) bei der EZB durch die europäischen Geschäftsbanken liegt weiter auf einem extrem hohen Niveau, so bunkerten sie zum 14.02.2012 gewaltige 524,044 Mrd. Euro, zu einem niedrigen Zinssatz von 0,25%. Dies liegt nur knapp unter dem bisherigen Allzeithoch mit 528,184 Mrd. Euro vom 17.01.2012. Dies ist in gewisser Weise erstaunlich, so sank in den letzten Wochen die Bilanzsumme der nationalen Notenbanken im Eurosystem leicht, das Volumen der aufgekauften Staatsanleihenkäufe stagnierte, trotzdem gab es eine gewisse Entspannung an den Staatsanleihenmärkte und bei den Neuemissionen von Staatsanleihen, die Aktienmärkte waren erstaunlich stabil bis aufwärtsgerichtet und zugleich stieg auch die Einlagefazilität bis knapp an das Allzeithoch. Passt irgendwie nicht wirklich zusammen.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

20 Antworten zu “Einlagefazilität bei 524,044 Mrd. Euro”

Kommentare sind geschlossen.