Einlagefazilität bei 791,315 Mrd. Euro

Wie die EZB heute Morgen berichtete, stieg die Einlagefazilität (Übernachtanlage) zum 26.04.2012 wieder auf 791,315 Mrd. Euro, nicht weit vom bisherigen Allzeithoch entfernt. Diese Daten bestätigen erneut das Gesamtbild, die LTRO-Injektionen dienten primär der Kapitalflucht via Target2 und weder die Kreditvergabe im Interbankenmarkt noch die Kreditvergabe an die Realwirtschaft wurde mit diesen historisch einmaligen geldpolitischen Maßnahmen angekurbelt. Die per LTROs geschaffene Nettoliquidität floss direkt per Target2 an die DNLF-Banken und landete in Ermangelung anderer Aktivitäten dieser, in der Einlagefazilität des Eurosystems.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

15 Antworten zu “Einlagefazilität bei 791,315 Mrd. Euro”

Kommentare sind geschlossen.