Europäische Bankenaufsicht: mit Mario Draghi und Banken am runden G30-Tisch?

Die EZB muss bis Ende Oktober Fragen beantworten, die der Europäische Bürgerbeauftragte Nikiforos Diamandouros formuliert hat um zu klären, ob ihr Präsident Mario Draghi durch die Mitgliedschaft in der „Group of Thirty“ einem Interessenkonflikt unterliegt. Er geht damit einer Beschwerde der Anti-Lobby-Gruppe „Corporate Europe Observatory“ nach. (1)

Einloggen um mehr zu lesen:

70 Antworten zu “Europäische Bankenaufsicht: mit Mario Draghi und Banken am runden G30-Tisch?”

Kommentare sind geschlossen.