Eurozone: Geldmenge M3 mit einer Jahresrate von +1,0%

Die Europäische Zentralbank (EZB) berichtete heute für den Monat Mai 2014 von einer Jahreswachstumsrate der Geldmenge M3 von +1,0%. Damit lag das Geldmengenwachstum M3 etwas höher als im Vormonat mit +0,7%, aber weiterhin sehr deutlich unter dem eigentlichen EZB Referenz Zielwert für M3 von +4,5%. Letztlich zeigt sich die Geldmenge M3 konsistent zur schwachen Kreditvergabe an den Privatsektor, wie auch zu den niedrigen Steigerungen der Verbraucherpreise in der Eurozone. Wie schwach die aktuelle Wachstumsrate von M3 einzuschätzen ist, zeigt der Langfrischart seit Januar 1971.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

Einloggen

KategorienAllgemein

Kommentare sind geschlossen.