Italien: Allzeithoch bei den Bruttostaatsschulden

Wie die italienische Zentralbank (Banca d’Italia) heute mitteilte, stieg im November 2013 die Bruttostaatsverschuldung des italienischen Staates um weitere +18,746 Mrd. Euro zum Vormonat und um +83,061 Mrd. Euro zum Vorjahresmonat, auf 2,104068 Billionen Euro und damit auf ein neues Allzeithoch. Am Ende des Jahres 2013 dürfte die Bruttostaatsverschuldung für 135,0% des nominalen BIPs stehen, der höchste Stand seit 1924.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

3 Antworten zu “Italien: Allzeithoch bei den Bruttostaatsschulden”

Kommentare sind geschlossen.