Italien: unverändert sehr schwaches Verbrauchervertrauen

Wie das italienische Statistikamt ISTAT heute Morgen mitteilte, sank das saisonbereinigte Verbrauchervertrauen im März 2013 auf 85,2 Indexpunkte, nach 86,0 Indexpunkten im Vormonat und nach 96,2 Punkten im Vorjahresmonat! Das Vertrauen der italienischen Konsumenten ist im Zuge der Krise stark eingebrochen und die aktuelle politische Unsicherheit in Italien trägt den Rest zum miesen Verbrauchervertrauen bei. Die Realwirtschaft in Italien befindet sich in einem besorgniserregenden Zustand, welcher sich logischerweise auf die erzielten Einkommen und damit auf den Konsum negativ auswirkt! Die Konsumausgaben der privaten Haushalte tragen zu über 60% des nominalen BIPs Italiens bei, insofern steht das niedrige Verbrauchervertrauen weiter für Rezession! Das italienische saisonbereinigte Verbrauchervertrauen bewegt sich im März 2013 auf dem dritttiefsten Stand seit Januar 1982, nur der Januar 2013 und der November 2012 waren noch etwas schwächer.

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

1 Antwort zu “Italien: unverändert sehr schwaches Verbrauchervertrauen”

Kommentare sind geschlossen.