Paukenschlag in Spanien: reale Einzelhandelsumsätze mit -12,6%

Heute berichtete das spanische Statistikamt INE die Daten zu den realen Einzelhandelsumsätzen für den Monat September 2012, unmittelbar nach der kräftigen Mehrwertsteuererhöhung von 18% auf 21%. Wie es nicht anders zu erwarten war, feuert diese Erhöhung der Mehrwertsteuer die Abwärtsbewegung prozyklisch an, weiter werden die volkswirtschaftlichen Schäden mit voller Kraft maximiert. Die realen Einzelhandelsumsätze brachen im September 2012 mit der monatlich höchsten Rate seit Beginn der Datenreihe im Januar 1995 ein, mit satten -12,6% zum Vorjahresmonat.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

43 Antworten zu “Paukenschlag in Spanien: reale Einzelhandelsumsätze mit -12,6%”

Kommentare sind geschlossen.