Spanien: Industrieproduktion schrumpft mit -10,4%

Wem es nach der Entwicklung in Griechenland bisher noch nicht klar war, Spanien eröffnet die Möglichkeit erneut den Blick zu schärfen! Die Versager-Agenda der Troika schlägt auch dort mit voller Wucht ein, denn mit der organisierten Kontraktion der Einkommen im Zuge undifferenzierter Sparmaßnahmen (Abwertung nach innen) schrumpft der Konsum und zwangsläufig auch die Produktion und damit mündet die Austerität in der Sackgasse weiter sinkender Leistungskraft und treibt die vor allem binnenorientierte spanische Industrie, den Mittelstand und die Einzelhändler in Richtung Ruin! Die avisierte “Krisenbewältigung” endet ganz klar in einer Krisenbeschleunigung! Das spanische Statistikamt INE berichtete heute von einem Einbruch beim Output der Industrieproduktion (Bergbau, Energieversorgung und Verarbeitendes Gewerbe) im März 2012 von -10,4% zum Vorjahresmonat bei den unbereinigten Daten und dies markiert den schwächsten Output in einem März, seit März 1994!

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

76 Antworten zu “Spanien: Industrieproduktion schrumpft mit -10,4%”

Kommentare sind geschlossen.