Spanien: schwache Einzelhandelsumsätze auch unmittelbar vor der Mehrwertsteuererhöhung

Heute berichtete das spanische Statistikamt INE die Daten zu den realen Einzelhandelsumsätzen für den Monat August 2012, unmittelbar vor der kräftigen Mehrwertsteuererhöhung von 18% auf 21%. Trotz dieses alles überlagernden Effektes sanken die realen Einzelhandelsumsätze noch um -2,1% zum Vorjahresmonat. Dies lässt für die nächsten Monate nichts Positives erahnen.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

4 Antworten zu “Spanien: schwache Einzelhandelsumsätze auch unmittelbar vor der Mehrwertsteuererhöhung”

Kommentare sind geschlossen.