Griechenland: verblüffende Bilanzdaten der griechischen NZB

von am 3. Juni 2012 in Allgemein

Die griechische Zentralbank (Bank of Greece) berichtete ihre Bilanzdaten für den Monat April 2012 und diese Daten offenbaren erstaunliches. Nach dem die EZB den griechischen Banken zwischenzeitlich die Möglichkeit entzogen hatte, sich an den üblichen offiziellen Refinanzierungsgeschäften des Eurosystems zu beteiligen, in Folge der fehlenden bzw. fragwürdigen Sicherheiten der griechischen Banken, hatte diesen Part die griechische NZB mit der eigenen Druckerpresse, per Emergency Liquidity Assistance (ELAs), spezielle Notfallfazilitäten übernommen. Im April 2012 hatte sich dieser Prozess wieder komplett umgekehrt, dass ausstehende Volumen der ELAs sank wieder ins Bedeutungslose und das Eurosystem steht wieder voll im Feuer, denn an der “Qualität” der Sicherheiten, welche die griechischen Banken hinterlegen können hat sich nichts geändert. Die Bezeichnung Qualität, wie auch Sicherheit, sind in diesem Zusammenhang allerdings eh auch grob irreführend, angehäufter Asset-Schrott wäre wohl treffender.

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article