IWF lobt Athen

von am 20. Juli 2010 in Allgemein

Der Internationalen Währungsfonds (IWF) lobte in seinem Statement vom 17.07.2010 Griechenlands Fortschritte bei der Kontrolle der Staatsausgaben, bei der Rentenreform und den Strukturreformen. Immerhin, nach den vorläufigen Daten des griechischen Finanzministeriums sank das Staatshaushaltsdefizit (General Government) im 1. Halbjahr 2010 um beachtliche -46% auf -9,645 Mrd. Euro nach -17,866 Mrd. Euro im Vorjahreshalbjahr. Bei der Reduzierung des Defizits ist Griechenland zwar bisher erfolgreich, nur wird Griechenland durch eine gesenkte Neuverschuldung noch lange nicht in die Lage versetzt seine Staatsschulden dauerhaft zu bedienen oder gar abzutragen:

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article