Baltic Dry Index mit neuem Tief

Der Baltic Dry Index (BDI) sank heute um -9 Punkte zum Vortag, auf 345 Indexpunkte und damit auf dem tiefsten Stand seit Beginn der Datenreihe im Jahre 1985. Scheinbar gibt es kein noch so tiefes Niveau, auf dem es nicht noch weiter abwärts gehen kann. Der BDI ist ein Preisindex der die nominalen Frachtraten von Massenfrachtgütern, wie Kohle, Eisenerze, Zement, Kupfer, Kies, Dünger, Kunststoff-Granulat und Getreide abbildet.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

7 Antworten zu “Baltic Dry Index mit neuem Tief”

Kommentare sind geschlossen.