Britische Nordseeölförderung mit -22,7%

Ein kurzer Blick auf die aktualisierten Daten des britischen Department of Energy and Climate Change (DECC) zur britische Rohölförderung in der Nordsee. Der Förderabfall der britischen Rohölförderung in der Nordsee schreitet weiter voran und befindet sich bereits in einem sehr fortgeschrittenen Stadium. Gemäß den letzten Daten für den Monat Juli 2011 sank die britische Crude Oil-Förderung um brachiale -22,7% zum Vorjahresmonat auf ein neues Tief mit nur noch 4,085 Millionen Kubikmeter (0,829 Millionen Barrel pro Tag (mb/d)), nach 5,291 Millionen Kubikmeter (1,073 mb/d) im Juli 2010.
Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein