Chart des Tages

Am kommenden Sonntag wählen die Brasilianer eine neue Präsidentin, in einem für Brasilien schwierigen politischen und wirtschaftlichen Umfeld. Die Rohstoffexport orientierte Wirtschaft schwächelt, Öl, Soja, Eisenerz u.a. Rohstoffpreise driften Richtung Süden, die Währung verliert, die Inflation steigt in Brasilien und trotz allem legte die amtierende Präsidentin Dilma Rousseff in der jüngsten Umfrage zu und könnte knapp die Wahl gewinnen, vor der Herausforderin Marina Silva. Dem brasilianischen Aktienmarkt schien diese Nachricht nicht zu gefallen. Der Bovespa sank um -4,52% zum Vortag, auf 54’625 Indexpunkte, der größte Einbruch seit 3 Jahren.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein