Chinas politische Elite vor bedeutendem Führungswechsel: problembeladen, skandalgeschüttelt und tief gespalten

Alle zehn Jahre kommt es zu einer umfassenden Neubesetzung in der Führungsspitze der Kommunistischen Partei Chinas. Am 8. November beginnt der 18. Parteikongress, an dessen Ende sich die Partei auf die Mitglieder der neuen politischen Führungsspitze Chinas geeinigt haben wird.

„Die Führungsspitze“, das ist in erster Linie der aus bisher neun Mitgliedern – darunter Präsident Hu Jintao und Premierminister Wen Jiabao – bestehende „Ständige Ausschuss“ (Standing Committee) des insgesamt aus 25 Mitgliedern zusammengesetzten wichtigsten Lenkungsorgans, dem Politbüro. Dazu gehört aber auch die aus annähernd 350 Parteimitgliedern und führenden Beamten bestehende Zentralkommission. Auch dort werden zahlreiche Posten neu besetzt.

Einloggen um mehr zu lesen:

15 Antworten zu “Chinas politische Elite vor bedeutendem Führungswechsel: problembeladen, skandalgeschüttelt und tief gespalten”

Kommentare sind geschlossen.