Deutschland: Erzeugerpreise mit +25%

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die Daten zu den Erzeuger/Produzentenpreisen der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland für den Monat Januar 2022. Im Januar 2022 stieg der PPI um +25,0% zum Vorjahresmonat, um die höchste Rate seit Beginn der Datenerhebung seit 1949. Der Index der Erzeugerpreise misst die durchschnittliche Preisentwicklung von Rohstoffen und Industrieerzeugnissen, die in Deutschland hergestellt bzw. verarbeitet werden. Die Produzenten dieser Güter gehören zum Verarbeitenden Gewerbe, zu den Energie- und Wasserversorgern sowie zum Bergbau (breit gefasste Industrieproduktion).

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

Kommentare sind geschlossen.