Deutschland: KBV-Daten zu den Arztbesuchen bei Impfnebenwirkungen

Die KBV (Kassenärztliche Bundesvereinigung) liefert interessante Daten zu den Arztbesuchen bei Impfnebenwirkunken in den Jahren 2016 bis 2021, die auf den Abrechnungen der Leistungen (codiert mit Impfnebenwirkungen) von Ärzten bei den Krankenkassen basieren. Diese bestätigen letztlich die Daten der BKK Pro Vita, die in einer internen Datenauswertung zum Schluss kam, dass die offiziell beim PEI (Paul-Ehrlich Instituts) gemeldeten Impfnebenwirkungen untererfasst sind, eine Arbeit wofür im März 2022 der damalige Vorstand Andreas Schöfbeck noch seinen Job verlor!

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

37 Antworten zu “Deutschland: KBV-Daten zu den Arztbesuchen bei Impfnebenwirkungen”

Schreibe einen Kommentar