Deutschland: keine Impulse beim Auftragseingang

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) berichtete heute die Daten zum preis-, arbeitstäglich- und saisonbereinigten (X-12 ARIMA) Auftragseingang der deutschen Industrie für Februar 2012. Im Februar 2012 stieg der saisonbereinigte Auftragseingang um leichte +0,3% zum Vormonat, nach aufwärts revidierten -1,8% im Januar 2012. Die Inlandsaufträge sanken saisonbereinigt um -1,4% und die Auslandsaufträge stiegen um +1,7%. Während die saisonbereinigten Auslandsaufträge aus den Ländern außerhalb der Eurozone kräftig um +5,0% stiegen, sanken die aus der Eurozone um -3,2%. Der steile Aufwärtstrend beim gesamten Auftragseingang bleibt seit Juni 2011 weiter gebrochen, Schritt für Schritt manifestiert sich im Auftragseingang die nachlassende weltweite wirtschaftliche Aktivität.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

6 Antworten zu “Deutschland: keine Impulse beim Auftragseingang”

Kommentare sind geschlossen.