Deutschland: Reallöhne 2013 mit -0,2%

Es passt alles zusammen beim Exportmeister Deutschland, auch 2013 verging ein Jahr mit Rekordleistungsbilanzüberschüssen, auf der anderen Seite partizipierten Arbeitnehmer erneut nicht an den erzielten Erfolgen. Die deutsche Wettbewerbsfähigkeit ist immer auch Folge mieser Partizipation der Arbeitnehmer an den Produktivitätsfortschritten und der enormen Leistungsfähigkeit der Volkswirtschaft. Wie das Statistische Bundesamt für das Jahr 2013 vorläufig berichtete sank der Reallohnindex um -0,2% zum Vorjahr, immer noch liegen die durchschnittlichen Bruttolöhne preisbereinigt unter dem Niveau von 1992!

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

25 Antworten zu “Deutschland: Reallöhne 2013 mit -0,2%”

Kommentare sind geschlossen.