Frankreich: STEP – Lizenz zum Gelddrucken?

Ein Blick auf die Short Term European Papers (STEP), der Markt für unregulierte Geldmarktpapiere (Commercial Papers – Anleihen von Banken und Unternehmen) in der Regel mit kurzer Laufzeit. Die Initiative zu diesem unregulierten Markt ging von der EU-Bankenvereinigung und der Financial Market Association aus und führte dazu, dass die STEP-Standards von mehreren EU-Staaten in nationales Recht übernommen wurden. Über die Euroclear Bank werden die kurzlaufenden Geldmarktpapiere mit einem STEP-Gütesiegel versehen und von Banken der Eurozone über die französische Zentralbank (Banque de France) als Besicherung für Kredite an Banken durch das Eurosystem akzeptiert bzw. an das Eurosystem weitergereicht.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

37 Antworten zu “Frankreich: STEP – Lizenz zum Gelddrucken?”

Kommentare sind geschlossen.