Griechenland vor der Wahl: Mediales europäisches Powerplay gegen Syriza und den Kurswechsel

Am Sonntag werden die Griechen ein neues Parlament wählen. In der letzten, am 1. Juni veröffentlichten Umfrage, führte das Linksbündnis Syriza mit 31,5 Prozent deutlich vor der konservativen Nea Dimokratia ND) mit 25,5 Prozent. Seitdem dürfen in Griechenland offiziell keine Umfragen mehr veröffentlicht werden. (1)

Trotzdem war gestern von mehreren Umfragen berichtet worden, die jetzt angeblich auf einen Wahlsieg der Nea Dimokratia hinweisen. Das wurde auch als möglicher Grund für den gestrigen fulminanten Kurssprung um über 10 Prozent an der Athener Börse und um teilweise mehr als 20 Prozent für griechische Bankhäuser angeführt. (2)

Einloggen um mehr zu lesen:

59 Antworten zu “Griechenland vor der Wahl: Mediales europäisches Powerplay gegen Syriza und den Kurswechsel”

Kommentare sind geschlossen.