Griechische Steuereinnahmen brechen weg!

von am 9. Februar 2012 in Allgemein

Bereits am Dienstag berichtete die griechische Tageszeitung Ekathimerini, dass nach den aktuellen Daten des griechischen Finanzministeriums die Steuereinnahmen im Januar 2012 dramatisch eingebrochen sind. Bis heute ist das Dokument zum Budget Execution Bulletins für Januar noch nicht auf der Webseite des griechischen Finanzministeriums verfügbar. Die Einnahmen des Staatshaushaltes sanken laut Ekathimerini im Januar 2012 um -7% zum Vorjahresmonat. Budgetiert ist für 2012 aber ein Anstieg von +8,9%. Besonders dramatisch brachen die Einnahmen aus der Mehrwertsteuer ein, um -18,7% zum Vorjahresmonat, auf nur noch 1,85 Mrd. Euro, nach 2,29 Mrd. Euro im Januar 2011. Dieser Einbruch steht für die beispiellose Kontraktion des privaten Konsums, in Folge der Einkommenssenkungen, als Folge der Sparmaßnahmen der Troika.

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article

2 KommentareKommentieren

  • Musenrössle - 10. Februar 2012

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!

  • Musenrössle - 10. Februar 2012

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!