Spanien: höchster Bruttoschuldenstand des Staates in % des BIPs seit 1910

von am 17. Februar 2013 in Allgemein

Die spanische Zeitung El Pais berichtete in Bezug auf offizielle Quellen, dass der Bruttoschuldenstand des Staates um +146 Mrd. Euro im Jahr 2012 angestiegen ist, auf einen neuen Rekordstand von 882,300 Mrd. Euro. Dies entsprach 84,0% des nominalen BIPs, der höchste Stand im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung seit dem Jahr 1910! Die getätigten umfangreichen Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen des Staates haben wie hier erwartet ihr Ziel kläglich verfehlt! Die Wirtschaft wurde unnötig prozyklisch abgewürgt und auf der einen Seite kam es zu Einnahmeausfällen des Staates und auf der anderen Seite in Folge immenser Arbeitslosigkeit zu höheren Sozialausgaben (gesetzlich verbürgt) und in Folge hoher Kreditausfälle zu Bankenbailouts in Höhe von 40 Mrd. Euro. Weiterhin schlugen Hilfen für die autonomen Regionen zu Buche, unbezahlte Rechnungen des Staates, der spanische Anteil an den Rettungspaketen für Griechenland, Portugal und Irland und die Zinslast von 28,848 Mrd. Euro im Jahr 2012.

Kontakt: info.querschuss@yahoo.de

 

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article

4 KommentareKommentieren

  • Marcito - 18. Februar 2013

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!

  • Rolmag - 18. Februar 2013

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!

  • dank - 18. Februar 2013

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!

  • Conney - 18. Februar 2013

    Entschuldigung aber du hast nicht die Rechte um diese Kommentare zu sehen!