Spanien: ungebrochen im Krisenmodus

Am Freitag berichtete das spanische Statistikamt, Instituto Nacional de Estadistica (INE), die Daten zum nominalen Umsatz im Dienstleistungssektor. Der IASS-Index (Indicadores de actividad del sector servicios) ist breit gefasst und bildet den nominalen Umsatz im Einzelhandel, dem KFZ-Handel inkl. Reparatur, im Großhandel, beim Transport und Verkehr, bei den Information- und Kommunikationsdienstleistungen, sowie bei den Verwaltungen und sonstigen Dienstleistungen ab. Auch diese Daten und Charts sind sehr erhellend, denn neben dem Bau, der Industrie, liegt auch der gesamte Dienstleistungssektor am Boden und dies weist darauf hin, das Spaniens BIP-Ausweis nur ein Produkt kreativer Wirtschaftsstatistik sein kann und nicht real geleisteter Wirtschaftskraft. Um dies zu untermauern, nun ein Daten- und Chart-Feuerwerk:

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

37 Antworten zu “Spanien: ungebrochen im Krisenmodus”

Kommentare sind geschlossen.