Schäubles Vorschlag eines Grexits auf Zeit: Ein Bärendienst für die Bundeskanzlerin

Eigentlich hatte es nicht anders kommen können. Die neuen griechischen Reformvorschläge sind von den Institutionen alias Troika positiv bewertet worden, aber die Eurogruppe ist wieder einmal uneins oder genauer gesagt tief zerstritten, so dass die Entscheidung darüber, wie es mit Griechenland weitergehen soll, weiterhin offen geblieben ist. Der EU-Sondergipfel wurde deswegen abgesagt. Heute treffen sich…

(68 Kommentare)

Krisenlabor Europa: Ist Alexis Tsipras der Ludwig Erhard Griechenlands?

Alexis Tsipras ist neuer Ministerpräsident Griechenlands. Er startete in jungen Jahren politisch als Kommunist, ist seit Jahren Chef des Linksbündnisses Syriza, das uns seit dem Überraschungserfolg bei den Parlamentswahlen im Mai 2012 in den Medien als linksradikal vermittelt wird. Kann dieser Mann überhaupt irgendetwas mit der deutschen Ikone der Nachkriegszeit, dem Architekten des deutschen Wirtschaftswunders,…

(30 Kommentare)

„Endspiel um Griechenland“ reloaded – ein Aufruf zur Diskussion über Alternativen zur europäischen Krisenpolitik

Die Griechen sind aufgerufen, am 25. Januar ein neues Parlament zu wählen und wie bereits im Mai 2012 und dann nochmals im Juni 2012 wird es wieder eine Abstimmung über den mit der sogenannten Troika (Europäische Kommission, EZB, IWF) ausgehandelten austeritätspolitischen Sanierungskurs werden. Und genau wie 2012 wird auch dieses Mal von maßgeblichen Politikern der…

(115 Kommentare)

Die Debatte über den Fiskal- und Wachstumspakt droht an den Kernproblemen Europas völlig vorbeizugehen

Die Bundesregierung möchte den Fiskalpakt und den European Stability Mechanism (ESM) im Paket noch vor der Sommerpause durch den Bundestag bringen. Außerdem ist sie jetzt Kritikern im Bund und in Europa, die den Fiskalpakt um eine Wachstumskomponente erweitert wissen wollen, mit einem achtseitigen Konzept für Wachstum in Europa entgegengekommen. Es trägt den Titel “Mehr Wachstum…

(115 Kommentare)

Hollande, Strauss-Kahn, der Washington Consensus und Europa vor einem Kurswechsel

Mitte Mai 2011 wurde Dominique Strauss-Kahn, der damalige Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), überraschend wegen Vergewaltigungsvorwürfen in New York aus dem Flugzeug heraus verhaftet, das er für eine Reise nach Europa bestiegen hatte. Er wollte nach Berlin, um mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die europäische Schuldenkrise und Währungsfragen zu sprechen. (1) Im Anschluss wollte er…

(55 Kommentare)