USA: Arbeitsmarktbericht Dezember 2016

USA“Obama hinterlässt Trump kräftiges Job-Plus”, so die Headline bei SpiegelOnline gestern, in Bezug auf den US-Arbeitsmarkt 2016. …Ja, aber dies ist nur die halbe Wahrheit, denn die Erwerbsquote verharrt auf historisch niedrigem Niveau. Die Qualität vieler neuer Jobs bleibt schlecht und die Deindustriealisierung wurde auch 2016 nicht gestoppt. Unter Obama machte der Staat nahezu 9,5 Billionen Dollar neue Staatsschulden, die Leistungsbilanzdefizite blieben ungeheuer hoch, die ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung nahm weiter zu, die US-Notenbank weitete aggressiv die Bilanz aus, usw.

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

19 Antworten zu “USA: Arbeitsmarktbericht Dezember 2016”

Kommentare sind geschlossen.