USA: zartes Tapering

Die US-Notenbank beginnt im neuen Jahr ihre lockere Geldpolitik etwas zurückzufahren. Die monatlichen Aufkäufe von US-Staatsanleihen und Hypothekenverbriefungen werden von 85 Mrd. Dollar im Monat auf 75 Mrd. Dollar im Monat “minimiert”. Diese Entwicklung war abzusehen, man setzt ein kleines Signal, in der Substanz bleibt man bei einer lockeren Geldpolitik und hofft darauf, sich langfristig aus QE rausschleichen zu können. Ein Blick auf die bisherige aggressive Bilanzausweitung und der Vergleich zu den wichtigsten Notenbanken der Welt.

Infos zum Login-Bereich

Einloggen um mehr zu lesen:

KategorienAllgemein

Kommentare sind geschlossen.