Zuspitzung

von am 2. August 2011 in Allgemein

Wie es nicht anders zu erwarten war, spitzt sich die Krise in der Eurozone weiter zu. Die Rendite 10-jähriger italienischer Staatsanleihen zog heute auf 6,129% an, dies war der höchste Stand seit dem 18.11.1997. Auch die Rendite spanischer Staatsanleihen stieg weiter auf 6,282%. In den USA wurde zwar im letzten Moment das gesetzliche Schuldenlimit erhöht, aber deutlich wird auch, dass die USA mit den geplanten 2,4 Billionen Dollar an Einsparungen in den nächsten 10 Jahren, zunächst vielleicht nicht direkt die Wirtschaft abwürgen wird, aber der Staat als zusätzlicher Stimulusgeber definitiv ausfällt. Und selbst unter den bisherigen expansiven Staatsausgaben gelang es schon nicht, die Wirtschaft so anzukurbeln, dass auch signifikant Jobs entstehen. Ein übler Mix gebündelt mit den Signalen, dass sich weltweit die wirtschaftliche Aktivität abkühlt, der den Finanzmärkten gar nicht gefällt.

Einloggen um mehr zu lesen:

Print article